Die größte Ressource für den Anbau von Rhododendren

Kategorie

Like uns auf Facebook

Facebook Pagelike Widget

Krankheiten und Befall Rhododendren und Azaleen


Auch die Rhododendren und Azaleen sind nur Ziergehölz, also sind auch von der ganzen Reihe der Krankheiten und Befall betroffen. Manchmal ist das Problem ernsthaft, manchmal reicht nur ein kleiner Eingriff, der zur Entfernung reicht. Unten ist eine Tabelle, wo Sie die Beschwerdebeschreibung und ihr Entfernungsverfahren finden:

  • Die Blätter sind hell gelb oder hell grün mit dunklerer Aderung    
  • Gelbsucht (Chlorose), die durch nicht genug saure Erde verursacht ist. Der Hauptgrund ist Mangel an erreichbares Eisen, das für Chlorophylentstehung notwendig ist. Die Anstände lösen wir durch die Applikation von Ammoniumeisenzitrat oder Eisenchelat in den Boden oder auf dem Laub     
  • Die Blätter werden gelb bis braun, stellenweise auf dem Rand geborsten, teilweise einwickelt    
  • Sonnenbrand, in den Schatten umsetzen oder abschirmen     
  • Die Blätter sind blasigartig aufgeblasen von grünen Beulen, sonst gelblich    
  • Mosaikkrankheit, durch Viren verursacht und von Blattläusen übertragen. Die befallene Pflanze entfernen und verbrennen, bespielweise mit Insektenbekämpfungsmittel der Art Pirimor behandeln. 
  • Die Blätter sind nach der Winter entlang der Hauptader oder öfter am Rand stellenweise unregelmäßig rissig; helle, später braune Blätter.    
  • Frostbeschädigung. Ein gefrorenes Laub verbrannt durch Sonne. Falls die Schaden groß sind, Standort wechseln oder im Winter abdecken.  
  • Die Blätter werden welk im Sommer    
  • Wassermangel, schnelle und ergiebige Bewässerung notwendig     
  • Die Blätter bei Lupine Rhododendren rot bis braun fleckig, staubende Bläschen verbindet mit Laubabwerfen        
  • Rhododendrenrost, durch Pilzen verursacht. Betroffene Blätter sind zum Verbrennen, 2-3x Bespritzen mit Dithan wiederholen     
  • Die Blätter haben unregelmäßige, dunkel braunrote Flecke an der Kehrseite  
  • Fleckenseuche, verursacht durch Pilz. Bespritzen mit organischen Fungiziden nötig     
  • Die Blätter haben fahle Farbe, Abschuppung der Haut folgt    
  • Milchschein, verursacht durch Pilze, betroffene Trieben verbrennen, beziehungsweise die ganze Pflanze entfernen     
  • Die Blätter von Rhododendron Gandavense haben braune Flecken    
  • Verursacht durch Pilz, Bespritzen mit Capteno oder Fundazol 2x mit 2 Wocheninterval von Juli bis August notwendig     
  • Die Azaleenblätter haben platte Flächen ausgebießen    
  • Azaleenmotte, parasitische Schleife. Die Bespritzen mit Alkylphosphaten (Metetion) oder anderen Insektenbekämpfungsmittel notwendig     
  • Die Blätter ausgebeißen und zusammengeflochten    
  • Der Schädling ist die Raupe vom Wickler. Die Bespritzen mit Alkylphosphaten (Metetion) oder anderen Insektenbekämpfungsmittel notwendig
  • Die Blätter am Rand abgefressen    
  • Verursacht durch Spannraupe. Die Bespritzen mit Alkylphosphaten (Metetion) oder anderen Insektenbekämpfungsmittel notwendig
  • Die Blätter sind am Rand unregelmäßig, gewölbt ausgebeißen, auch Knospen abgeneißen    
  • Gefurchter Dickmaulrüßler – Befall von seiner Larven. Die Lösung durch Bespritzen Thiodan oder Furadan     
  • Die Blätter silbergrau, später werden gelb und abfallen        
  • Befall von Fransenflügler, ein kleines saugfähiges Insekt. Wiederholendes Bespritzen mit Alkylphosphaten empfohlen   
  • Die Blätter sind besät mit feinen Tüpfel, werden gelb und trocken    
  • Gemeine Spinnmilbe, wiederholendes Bespritzen mit Alkylphosphaten empfohlen  
  • Die Blätter bei Azaleen einwickelt und deformiert, verkümmerte Triebe, vertrocknete Knospen  
  • Erdbeermilbe, betroffene Triebe entfernen, wiederholendes Bespritzen mit Actellicco   
  • Punktierte und gelbwerdene Blätter, verschmutz durch klebrigen Einguss, Anwesenheit der Mottenschildläuse    
  • Mottenschildläuse, Bespritzen mit Actellicco wiederholen     
  • Die Azaleenblätter sind abnormal verdickt und vergrößert    
  • Kulturazaleen-Nacktbasidie durch Pilz verursacht, die Blätter und Triebe entfernen und verbrennen, Bespritzen mit organischem Fungizid 
  • Die Blätter und Triebe schwarz, rußmäßigen und klebrige Oberfläche    
  • Rußtaupilzen durch Pilz verursacht, Blätter mit Wasserstrom spülen und folgend mit Captan bespritzen     
  • Die Blütenknospen werden braun und blühen nicht auf        
  • Gefrorene Knospen     
  • Die Blütenknospen werden braun und absterben    
  • Pilzbefall, Bespritzen mit Kuprikol   
  • Die Blätter entfalten sich nicht ganz und werden welk    
  • Die Pflanze litt an Trocken oder die Knospen wurden leicht erfroren. Es ist empfohlen, es zu entfernen, um nicht durch Schädlinge befallen werden     
  • Der Stamm bei der Wurzel gerissen, die Rinde sich ablöst    
  • Beschädigung durch Frost in der Zeit, wann der Pflanzensaft von der Wurzel zur Krone kommt. Mit Pftropfwachs behandeln, beziehungsweise abschneiden, sprosst noch einmal     
  • Junge Rhododendren haben braunen oder schwarzen Wurzelhals  
  • Pilzbefall, Bodendurchlüftung notwendig und Applikation von Heryl 80 oder Hermal  
  • Angepflanzte Azaleen und Rhododendren wachsen ungenügend    
  • Fehlerhafte Anpflanzung, die Pflanze ist zu tief angepflanzt, abtrocknete Wickel, gut begießen, auf dem zu sonnigen Standort abschirmen oder besser mit automatische Bewässerung nässen   
  • Schauen Sie auch die Seite Rhododendronerrettung, vielleicht lösen Sie dasselbe Problem und unsere Lösung könnte Ihnen helfen